Reifen2017-02-18T20:02:07+00:00

Reifen für jede Situation

Wir führen Reifen namhafter Hersteller. Unser Sortiment enthält Sommerreifen, Allwetter-Reifen und Winterreifen, damit Sie immer auf alles vorbereitet sind.

Hilfreiche Tipps zum Thema Reifen haben wir für Sie unter Reifen-Wissen zusammen gestellt.

Reifen-Wissen

Reifenangaben

Alle grundlegenden Informationen zu einem Reifen können Sie von der Seitenwand ablesen. Und so lesen der Reifenangaben:

  1. Reifentyp
    Gibt an, für welchen Fahrzeugtyp der Reifen vorgesehen ist. C oder LT steht dabei für einen Leicht-Lkw-Reifen.
  2. Reifenbreite
    Breite des Reifens in Millimetern, gemessen von Seitenwand zu Seitenwand. Der abgebildete Reifen ist 215 Millimeter breit.
  3. Querschnittsverhältnis
    Der Reifenquerschnitt bezeichnet das Verhältnis zwischen Seitenwandhöhe und Breite der Lauffläche. 65 bedeutet, dass die Seitenwandhöhe 65 % der Laufflächenbreite entspricht.

Reifenbauart

Gibt Auskunft über die Konstruktionsweise des Reifens. Das R steht für Radial, d.h., die Kordlagen verlaufen radial von Wulst zu Wulst. Damit liegen sie im Winkel von 90 Grad zur Laufrichtung des Reifens. Ein B oder ein Strich weist darauf hin, dass es sich um einen Diagonalreifen handelt. d. h., die Kordlagen in der Karkasse liegen schräg zur Laufrichtung des Reifens.

Felgendurchmesser

Der Felgendurchmesser wird zwischen den Felgenschultern ermittelt. Er entspricht dem Innendurchmesser des zu verwendenden Reifens und wird als Zoll-Code angegeben.

Last- oder Tragfähigkeitsindex (LI)

Gibt an, welche Last der Reifen bei richtigem Luftdruck maximal tragen kann. Diese Angabe finden Sie auch an anderer Stelle auf der Reifenflanke (in Pfund und Kilogramm).

Geschwindigkeitsindex (SI)

Zeigt die zulässige Höchstgeschwindigkeit für einen Reifen an. H bedeutet, dass der Reifen für eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h freigegeben ist. Weitere Geschwindigkeitsindizes sind:
Q = bis 160 km/h
S = bis 180 km/h
T = bis 190 km/h
V = bis 240 km/h
W = bis 270 km/h
Y = bis 300 km/h
Z = > 240 km/h

DOT-Nummer

Das Namensgebende amerikanische „Department of Transportation“ verlangt eine Reihe von Angaben zum Aufbau des Reifens, die in Form von Zahlencodes auf der Seitenwand zu finden sind. Meistens ist damit jedoch das Herstellungsdatum des Reifens gemeint. Das Reifenalter wird verschlüsselt angegeben. So bedeutet zum Beispiel „327“ die 32. Woche des Jahres 1997. Ab dem Jahr 2000 werden die Bauwoche und das Baujahr eines Reifens vierstellig dargestellt. Das bedeutet, die letzten vier Ziffern geben Bauwoche und Baujahr des Reifens an – zum Beispiel „1602“ bezeichnet die 16. Woche des Jahres 2002.

UTQG-Klassifizierung

UTQG = Uniform Tire Quality Grading, eine von der Verbraucherinformationsbestimmung in den USA vorgeschriebene Markierung. Angaben über Laufleistung (Treadwear), Bodenhaftung (Traction) und Erwärmungswiderstand (Temperature).

Reifen Fabrikate