FAQ 2017-02-18T20:02:05+00:00

Reifen-Wissen

Hier finden Sie eine kurze Erklärung, aus welchen Elementen sich die vollständige Bezeichnung eines Reifens ergibt und was die einzelnen Zahlen und Buchstaben bedeuten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie am einfachsten die zulässige Bereifung für Ihr Fahrzeug finden.

Wofür steht eigentlich 205/55 R 16 W?

So lesen Sie die Reifenangaben richtig205 = Reifenbreite in mm
55 = Verhältnis von Höhe zu Breite in
R = Code für die Reifenbauart (R = Radialreifen)
16 = Symbol für zulässige Höchstgeschwindigkeit (V = bis 240 km/h),
W = Symbol für zulässige Höchstgeschwindigkeit (V = bis 240 km/h, W = bis 270 km/h, ZR innerhalb der Größenbezeichnung = über 240 km/h)

weitere Bezeichnungen

rf = reinforced (Bezeichnung für speziell verstärkte Reifen)
N1 und N0 = Porsche-Spezifikationen

Wie finden Sie die richtige Reifengröße für Ihr Fahrzeug?

Reifenangaben auf dem Fahrzeugschein

Die zulässigen Reifengrößen finden Sie in Ihrem Fahrzeugschein oder -Brief unter Punkt 20 bis 23. Zusätzlich können unter Punkt 33 noch weitere Reifengrößen sowie spezielle Auflagen (Beschränkung auf bestimmte Reifenhersteller und Profilausführungen) vermerkt sein.

Was müssen Sie bei der Umrüstung auf Breitreifen beachten?

Sollte die gewünschte Reifengröße in Ihrem Fahrzeugschein/-brief vermerkt sein, können Sie den Reifen bedenkenlos fahren. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfen Reifengrößen und Felgen nur nach Ausstellung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Fahrzeugherstellers bzw. einer technischen Prüfung durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen und daraufhin ausgestellter Anbaugenehmigung verwendet werden. In jedem Fall sind bei der Reifenzuordnung die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges sowie Auflagen und Hinweise des TÜV, des Fahrzeug-, Rad- und Reifenherstelllers zu beachten.